• Gruppensitzung im Trainingsprogramm des Jugenddorfs

    Deliktorientiertes Trainingsprogramm

    Trainingsprogramm des Jugenddorfs

    In unserem Deliktorientierten Trainingsprogramm DoT arbeiten wir mit den Jugendlichen an einer gewaltfreien Zukunft. Dabei setzen wir auf ein langjährig erprobtes Programm für Jugendliche, die durch unterschiedliche Delikte auffällig geworden sind.

    Das Deliktorientierte Trainingsprogramm DoT richtet sich an Jugendliche mit einer erhöhten Gewaltbereitschaft. Es handelt sich um ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Angebot, das vorwiegend im Gruppensetting abläuft. Im Rahmen dieses Programms erhält der Jugendliche Gelegenheit, sich mit dem Gewaltdelikt und mit den Folgen seiner Tat vertieft auseinanderzusetzen. Auf diese Weise lernt er, Verantwortung für sein eigenes Handeln zu übernehmen und zukünftige Situationen gewaltfrei zu meistern. Das DoT vermindert das Risiko einer Rückfälligkeit. 

    Zwei Jugendliche im Trainingsprogramm des Jugenddorfs

    DoT – für eine gewaltfreie Zukunft

    Gruppensitzung im Trainingsprogramm des Jugenddorfs

    So gehen wir vor

    Das Trainingsprogramm, das sich an bereits bestehende Programme des Forensischen Instituts Ostschweiz (FORIO) und am Risikoorientierten Interventionsprogramm für straffällige Klienten (RISK) anlehnt, setzt sich aus 24 bis 28 Sitzungen zusammen. Es wird von zwei spezifisch ausgebildeten Fachpersonen durchgeführt. Jede Sitzung dauert in der Regel 105 Minuten. Durch zusätzliche Intensivtage mit jeweils zwei Sitzungen kann das Programm innerhalb von ungefähr sieben Monaten abgeschlossen werden.

    Sitzungsleiter im Trainingsprogramm des Jugenddorfs

    Das Trainingsprogramm im Überblick

    • Angebot für Jugendliche, die eine erhöhte Gewaltproblematik aufweisen
    • Vertiefte Auseinandersetzung mit Risikosituationen zur Verminderung der Rückfälligkeit
    • Konflikte aus dem Alltag werden aufgearbeitet
    • Das Programm findet vorwiegend im Gruppensetting statt
    • Wir lassen die Jugendlichen Antworten finden, damit sie Verantwortung für ihr Handeln übernehmen.

      Beat Zurfluh Leiter Externes Wohnen im Jugenddorf
      Beat Zurfluh
      Fachperson Deliktorientiertes Trainingsprogramm DoT