• Blick über blühendes Feld auf das Jugenddorf

    Beobachtungsstation

    Beobachtungsstation im Jugenddorf

    Beobachten - abklären - gemeinsam Perspektiven entwickeln, damit sich die Zukunft des Jugendlichen neu gestalten lässt.

    Wir arbeiten in der Beobachtungsstation in einem interdisziplinären Team, das sich aus verschiedenen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche zusammensetzt. Der Auftrag umfasst das Abklären und Beurteilen der kognitiven, emotionalen und körperlichen Entwicklung des Jugendlichen. Wir berücksichtigen dabei die Situation und Ressourcen in der Familie. Zudem klären wir die schulischen und beruflichen Perspektiven sowie die Notwendigkeit von pädagogischen und therapeutischen Massnahmen im stationären oder ambulanten Rahmen ab. Auf diese Weise erhalten wir ein vollständiges Bild der Situation und können individuelle Lösungen für die Jugendlichen erarbeiten. 

    Was die Beobachtungsstation auszeichnet

    Jugendlicher in der Beobachtungsstation des Jugenddorfs

    Unser Programm

    Das Programm der Beobachtungsstation umfasst das Arbeitstraining im Atelier, den individuellen Schulunterricht in einer Kleinstklasse, interne und externe Schnupper- und Arbeitseinsätze sowie den Besuch der Berufsberatung. Wir legen Wert auf regelmässige Eltern- und Familiengespräche in einem professionellen Rahmen. Die Aufenthaltsdauer beträgt in der Regel sechs Monate.

    Jugendliche im Jugenddorf beim Joggen im Freien

    Unsere Stärken

    Zudem wird extern ein psychologisches Gutachten, bei Bedarf auch ein forensisches, in Auftrag gegeben. Die aktive Auseinandersetzung und der konstruktive Umgang mit Krisen zählen zu unseren Stärken. Wir arbeiten eng mit den Eltern der Jugendlichen und den Behörden zusammen. Gemeinsam entwickeln wir eine Empfehlung und bieten Hand, Anschlusslösungen aufzugleisen.

    Unser Angebot im Überblick

    • Ganzheitliche Abklärung und Beurteilung der Entwicklung des Jugendlichen
    • Interdisziplinäres Team
    • Psychologisches Gutachten
    • Schulunterricht und Arbeitstraining
    • Enger Austausch und Vernetzung mit Eltern und verschiedenen Fachstellen
    • Aussagekräftiger Abschlussbericht mit Empfehlung für Anschlusslösung
    • Während 365 Tagen im Jahr geöffnet
    • In der Beobachtungsstation gehen wir sehr individuell auf die Jugendlichen ein und haben keine Angst, neue Wege einzuschlagen.

      Jörg Rau Bereichsleiter Abklärung und Beobachtung im Jugenddorf
      Jörg Rau
      Bereichsleiter Abklärung & Beobachtung